RandyRun English RandyRun Deutsch RandyRun French RandyRun Nederlands RandyRun Español RandyRun Italiano RandyRun Dansk RandyRun Svenska
WoW Gold, FIFA Coins, Keys & GameCards, Accounts, Leveling, ...

Guild Wars 2

Guild Wars 2
Guild Wars 2 Gold
Guild Wars 2 Keys
Guild Wars 2 Ectos
Guild Wars 2 Guides

GW 2-Gold, GW 2-Items, Helden und böse Drachen – eine Preview

Auch Guild Wars 2 verzichtet nicht aufs Wettrüsten um Guild Wars 2 Gold (Coins), GW 2-Items, komplette Accounts für Guild Wars 2 oder raffinierte Waffen und Rüstungen – und auch nicht auf das Charakterstufen-Powerleveling (diesmal bis Stufe 80, WoW lässt grüßen!). Den Kampf um die besten Ressourcen bestreitet Dein einsamer Held wieder einmal mit bzw. gegen Millionen anderer einsamer Helden, die allesamt irgendwann zum (einzigen?) Erretter der neuen GW-Welt werden: Diesmal geht es gegen böse Drachen! Eine Revolution des Onlinerollenspiels ist mit diesem Setting nicht zu erwarten.

Dennoch: Mit Guild Wars 2 will NCsoft nicht nur am Erfolg des Vorgängers anknüpfen (der besonders in Europa außerordentlich war), sondern das beste MMOG aller Zeiten auf den Markt bringen! Hierfür nähert sich das Spiel in mancher Hinsicht dem Rivalen World of Warcraft an. Dass GW 2 aber weit mehr bieten wird als eine laue bis solide Mischung aus Guildwars und WoW, dafür sorgen einige komplett neue und vielversprechende Einfälle, welche die Entwicklung der Fantasy-Onlinerollenspiele insgesamt weitertreiben werden. Das Herz eines jeden MMOGs, das (leider oft einfallslose) Questsystem, schlägt hier schneller und verspricht etwas Neues, ungleich Spannenderes!

>

 

Die Geschichte von Guild Wars 2

Nachdem der Große Zerstörer besiegt worden war, hatten die fünf Völker in Tyria nichts Besseres zu tun, als sich beinahe 250 Jahre lang gegenseitig die Schädel einzuschlagen. Das hat die Drachen dazu animiert, ihren äonenlangen Schlaf unter der Erde und auf dem Meeresboden zu beenden, um das geschwächte Land Tyria zu überfallen – und in unsagbares Chaos zu stürzen. In seinem Zerstörungswerk tut sich besonders ein Drache hervor: Der unsterbliche Drache Zaithan hob das einst versunkene Orr aus dem Meer, um die Küsten mit Fluten, Erdbeben und Horden von Untoten zu tyrannisieren. Nun, dank des gemeinsamen Feindes, kämpfen die Völker Seite an Seite, um der gewaltigen Bedrohung Einhalt zu gebieten.

 

GW 2-Völker

Seit den Anfängen von Guild Wars mit dabei: die Menschen. Seit dem Erstarken der anderen vier Völker ist die Menschheit zunehmend in ihrer Existenz bedroht. Die mächtigen Mauern der Stadt Götterfels und ihr unerschütterlicher Glaube bewahren sie aber weiterhin vor dem Ärgsten.

Die Charr sind seit jeher die Erzfeinde der Menschen und inzwischen zu einer Militär- und Industrienation aufgestiegen, deren Legionen auf der ganzen Welt gefürchtet sind. Besonders verheerend: die fortschrittlichen Feuerwaffen dieses Kriegervolkes. In GW 2 kannst endlich auch Du die Charr spielen!

In den Zittergipfeln hausen die Norn, ein unabhängiges und freiheitsliebendes Volk ohne feste Strukturen und gesellschaftliche Ordnung. Die mysteriösen Krieger der Norn sind für ihre Tapferkeit bekannt und leben dafür, als Legende unsterblich zu werden. Die Norn sind Formwandler, die sich in Tiergeister verwandeln können.

Als technologisch und kulturell hoch entwickelt erweisen sich die Asura. Von mancher Seite wird ihnen Arroganz vorgeworfen, doch seitdem die Asura von Feuerdrachen an die Erdoberfläche gedrängt worden sind, kämpfen auch sie um ihr Überleben. Ihre Waffen heißen Intellekt und Wissen. Damit kombinieren sie Magie und Technologie, um mächtige Golems und riesige Metropolen zu erschaffen.

Die Sylvari sind das jüngste unter den Völkern Tyrias. Sie sind ein Dryadenvolk, das erst kürzlich aus dem magischen Baum Ventaris erschaffen worden ist. Über diesen Baum sind sie miteinander verbunden, und auch mit allen Pflanzen bilden sie ein geistiges Kollektiv. Die Sylvari sind außerordentlich magiebegabt und vollkommen eins mit der Natur.

 

GW 2-Klassen

Es sind noch nicht alle Klassen für GW 2 bekannt. Ob das neue Spiel  mit seinen Völker-Klassen-Kombos mehr Spaß bereiten wird als die sagenhaften 100 Berufskombinationen des Vorgängers, bleibt abzuwarten. Eben kam noch die Klasse Wächter neu hinzu, den Mesmer wird es wohl auch wieder geben.

Der Elementarmagier repräsentiert den typischen Zauberer in Guild Wars 2, in erster Linie ist er ein ausgezeichneter Schadensausteiler für den Fernkampf. Mithilfe von Glyphen verbessert er seine Gabe, aus Feuer, Wasser, Erde und Luft Magie zu formen, unter anderem setzt er auf effektive Flächenzauber und die Macht von Siegeln, welche für dauerhafte Boni sorgen. Mächtige Beschwörungen dienen dem Elementarmagier zur Kreation magischer Waffen.

Der Nekromant ist die robustere Version des Magiers, da er anderen Lebenskraft entziehen und sich selber dadurch heilen kann. Mithilfe seiner magischen Brunnen kann er Bereichszauber aufstellen, die der eigenen Gruppe helfen bzw. dem Gegner schaden. Feinde schlägt er in die Flucht, indem er sie mit Furcht belegt. Seine Spezialität jedoch ist der Umgang mit „Leichenmaterial“, aus dem er dienstbare Untote formt.

Der Krieger ist Meister aller Waffenklassen, von der derben Axt bis zur kunstvollen Feuerwaffe. Seine Kampfweise hängt stark von der gewählten Waffe ab. Dank schwerer Rüstungen eignet er sich als Tank, doch kann er seine Skills auch zu tödlichen Kombos reihen und – vor allem im Nahkampf – mörderisch austeilen. Zudem kann er seine Fertigkeiten zur Schadensmaximierung „aufladen“, sich mit Adrenalin aufputschen und mit wilden Schreien und Bannern die Kampfkraft der Gruppe in GW2 stärken.

Der Waldläufer ist ein sehr vielseitiger Char. Dies zeigt sich schon bei seinen Tiergefährten, die er höchst unterschiedlich aufziehen und einsetzen kann. Aber nicht nur Tiere, sondern auch Geister begleiten ihn – sie verschaffen dem Spieler einen Vorteil oder teilen Schaden aus. Zudem ist der Waldläufer in Guild Wars 2 ein hervorragender Bogenschütze und Fallensteller. Fallen schwächen gegnerische Angriffe oder verursachen Schaden und bleiben aktiv, solange der Waldläufer in der Nähe ist.

 

Besondere GW2 Features Teil 1: Persönliche Storyline für Deinen Charakter

Im MMOG bisher nie dagewesen ist die „persönliche Geschichte“ Deines Chars! Diese schreibst Du bei Guild Wars 2, indem Du Fragen beantwortest, die über das gesamte Spiel hinweg gestellt werden. Sei es bei der Charaktererstellung oder Fragen, die den Verlauf von Quests und Missionen beeinflussen: es gibt hier bei GW2 kein „richtig“ oder „falsch“, sondern lediglich Deine Art und Weise, zu antworten und zu handeln – und eben die beeinflusst den Verlauf der weiteren Geschichte. Eine Frage beispielsweise zur Mensch-Charaktererstellung ist, wo Du aufgewachsen bist: in einer adligen, in einer mittelständischen Familie oder auf der Straße? Als ehemaliges Straßenkind sind bei Guild Wars 2 Adelsviertel in der Stadt für Dich tabu, dafür hast Du tolle Überlebens-Fähigkeiten und viele Verbündete! Bei den Asuara hingegen spielt die Wahl der besuchten Hochschule eine geschichtsbestimmende Rolle: Kolleg für Synergetik, Dynamik oder Statik?

Die Abenteuer, die Du erlebst, formen Deine persönliche GW2 Geschichte. Treffe einmalige und unumkehrbare Entscheidungen bei Deinen Quests: Wendest Du Gewalt an, um aus jemandem Informationen herauszupressen? Oder bleibst Du höflich? Je nachdem, wie Du Dich in solchen oder ähnlichen Situationen verhältst, schlägt der weitere Geschichtsverlauf unterschiedliche Richtungen ein. Die Macher von GW 2 betonen, dass es sich hierbei um ein reines Spaß-Element handeln soll – die Spielmechanik oder die Macht Deines Chars wird durch Deine persönlichen Entscheidungen nicht verbessert oder verschlechtert.

 

Besondere GW2 Features Teil 2: Welten statt Server

Im Gegensatz zu Guildwars wird der zweite Teil Welten anbieten, die sich alle Spieler miteinander teilen. In diesem Punkt hat man sich wesentlich an den inzwischen üblichen MMOG-Standard angenähert. Bildung von Gruppen und gemeinsame Abenteuer sind damit kein Problem mehr – Instanzen soll es nur noch bei kleineren Solo-Quests geben. In Deiner Stadt hast Du Deinen privaten Heimatbezirk, eine eigene Instanz, die für jeden Helden anders aussieht (abhängig z.B. von der Herkunft). Hier werden Dir auch persönliche, an Deinen Char angepasste Quests in Guild Wars 2 geboten!

 

 

Besondere GW2 Features Teil 3: Dynamische Events statt nur Quests und Instanzen

Die etwa von WoW sattsam bekannten, langweiligen Questbeschreibungen sollen in Guild Wars 2 weitgehend wegfallen. Stattdessen erleben die Spieler dynamische und teils miteinander verkettete Ereignisse. Die gesamte Guild Wars 2 Spielwelt kann mehr oder minder stark vom Ausgang dieser Ereignisse beeinflusst werden!

1. Beispiel: Verteidigung eines Bauernhofes
Ein Bauernhof soll vor heranstürmenden Banditen geschützt werden. Schauen die Spieler tatenlos zu, kann die Stadt nicht mehr vom Bauernhof versorgt werden: es kommt zu Versorgungsengpässen und steigenden Preisen. Um das zu verhindern, müssen die Spieler in GW2 die Banditen töten, die Tiere des Bauern füttern und brennende Felder löschen.

2. Beispiel: Drache greift Brücke an
Eine Brücke, Hauptzugang zu einer Stadt, wird von einem Drachen attackiert. Alle Spieler in der Nähe haben die Möglichkeit, den Drachen anzugreifen. Gelingt es ihnen nicht, den Drachen zu besiegen, muss nun in Guild Wars 2 ein NPC aus der Stadt die Brücke reparieren. Während der Reparatur müssen Brücke und NPC vor Räubern geschützt werden.

Dynamische Events sind keine punktuellen Ereignisse, sondern über die gesamte Spielwelt verstreut, so dass sie sich auch zeitlich überlappen. Wer möchte, kann diesen Events einfach zufällig begegnen – oder man jagt systematisch nach ihnen und bedient sich dazu einer hübsch gestalteten Übersichtskarte. Auf jeden Fall verspricht dieses Feature ein lebendigeres und „realistischeres“ Spielgeschehen als man es von herkömmlichen MMOGs kennt.

 

Weitere Unterschiede zwischen Guild Wars und GW 2

Im Gegensatz zum Vorgänger wird man bei Guild Wars 2 nun auch springen, schwimmen und sogar klettern können. Das GW2 Kampfsystem soll schneller und beweglicher werden. Die Menge an Fertigkeiten wird reduziert, ohne die taktische Tiefe des Vorgängers aufzugeben. Die Umwelt wird stärker in den Kampf mit einbezogen (Einsatz von Belagerungswaffen, Steinen usw.). Das Crafting-System soll stark ausgebaut und das Handeln von Gegenständen vereinfacht werden. Die Stufen-Obergrenze wird von 20 auf 80 erhöht. NPC-Gefolgsleute wird es leider nicht mehr geben.

Von besonderem Interesse für viele Guild Wars 2 -Fans wird sein, wie sich das PvP-System weiter entwickeln wird. Es liegt der Verdacht nahe, dass GW 2 deutlich PvE-lastiger sein wird als sein Vorgänger: Die speziellen PvP-Chars bei Guild Wars 2 fallen weg, man kann nur noch mit seinem PvE-Rollenspiel-Char in den Spieler-gegen-Spieler-Kampf einsteigen. Dieser Einstieg soll bei GW2 jedoch durch ein „Side-Kick-System“ vereinfacht werden, mit dem die Stärke der Chars im PvP automatisch aneinander angepasst werden – dieses System greift auch bei den neuen Gildenkämpfen. Vielversprechend ist sicherlich, dass es im PvP-Spiel spezielle Bereiche geben wird, wo Schlachten zwischen mehreren (Server-) Welten ausgetragen werden!